RoHS

RoHS steht für „Reduction of Hazardous Substances“ und sorgt als Richtlinie für die Reduzierung von gefährlichen Stoffen in elektrotechnischen Geräten.

Es handelt sich dabei um die Begrenzung des relativen Anteils von zunächst 6 (seit 2015 um 4 Stoffe erweitert) verschiedenen Substanzen in Elektrogeräten. Die maximal zulässige Prozentzahl bezieht sich dabei auf einen homogenen Werkstoff.

Als Beispiel für die Auswirkung dieser Richtlinie lässt sich Blei nennen. Seit der Einführung wird nun hauptsächlich auf bleifreien Lötzinn gesetzt. Eine konforme Einhaltung der RoHS Richtlinie ist ebenso Voraussetzung für die CE-Zertifizierung.

Weitere Fachbegriffe aus der Elektronik