Blog

Outsourcen der Leiterplattenbestückung
Elektronik

EMS-Outsourcing: Warum sich die Auslagerung von Elektronik an EMS-Dienstleister lohnt

Unternehmen wollen vor allem eins: Wachstum. Doch oft besteht die Unfähigkeit, die steigende Nachfrage zu bewältigen. Schnell stehen produzierende Unternehmen vor der Wahl: Wollen sie in neue Maschinen, Räumlichkeiten und Mitarbeiter investieren? Oder besteht die Möglichkeit, die benötigten Kapazitäten outzusourcen? In diesem Artikel erfahren Sie, welche Rolle EMS-Dienstleister bei der Auslagerung der Elektronikproduktion spielen.

Weiterlesen »
Produktionshalle eines EMS-Dienstleisters
Elektronik

Konkurrenz aus Fernost: Lohnt sich die Zusammenarbeit mit regionalen EMS-Dienstleistern noch?

Seit einigen Jahren, fast schon Jahrzehnten, wird immer mehr Elektronik in Asien produziert – immer billiger, immer mehr. Das liegt vor allem daran, dass die Arbeitskosten in Asien niedriger sind als in Europa. Im Zuge der Bauteilknappheit und vermehrten Stromausfällen in chinesischen Produktionshallen kam es in den vergangenen Monaten jedoch zu vermehrten Lieferschwierigkeiten aus Asien. Welche Auswirkungen haben diese Entwicklungen auf uns als regionalen EMS-Dienstleister mit kleinen Stückzahlen? Wir haben Geschäftsführer Peter Heinen gefragt.

Weiterlesen »
Mikrochip auf Platine
News

Energiekrise, Bauteilknappheit – aktuelle Herausforderungen im industriellen Mittelstand

Seit Beginn der Corona-Pandemie kämpft die Elektronikindustrie mit einer zunehmenden Bauteilknappheit – die Preise klettern auf Rekordhöhe, die Lieferzeiten betragen bis zu zwei Jahre. Ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil, politische Spannungen wie in der Ukraine und Taiwan verstärken die Situation. Hinzukommt die Energiekrise mit drohenden Lieferengpässen für Gas und Strom. Experten sagen verheerende Folgen für den industriellen Mittelstand voraus. Wie treffen uns die Krisen? Wie gehen wir mit den derzeitigen Herausforderungen um und worauf kommt es jetzt besonders an? Das klären wir im Interview mit Geschäftsführer Peter Heinen.

Weiterlesen »
Langjähriger Mitarbeiter 1980er und 2022
News

Von der Ausbildung in den Ruhestand: Ein Interview mit Paul Schnitzler

1982 beginnt Paul Schnitzler seine Ausbildung zum Informationselektroniker bei HEINEN Elektronik, damals noch Hans M. Heinen, Ing. Anschließend wird er in der Elektronikfertigung übernommen und qualifiziert sich später zum Produktionsplaner in der Arbeitsvorbereitung. 2022 geht er in den wohlverdienten Ruhestand – und blickt auf 40 Jahre Berufsleben bei HEINEN Elektronik zurück. Bevor er im Juli 2022 das Unternehmen verlässt, möchten wir die Zeit mit ihm noch einmal Revue passieren lassen.

Weiterlesen »
HEINEN ICS auf der AFCEA Fachausstellung 2022
News

HEINEN ICS auf der AFCEA Fachausstellung 2022

Die Resonanz der bisher größten AFCEA Fachausstellung mit über 200 Ausstellern war überwältigend! Nach zwei langen Corona-Jahren schien die Freude an einem persönlichen Austausch nie größer. Auch wir haben uns gefreut, unsere Kunden zur Abwechslung nicht nur über Audio und Bildschirm zu hören und zu sehen.

Weiterlesen »
Racks im Colocation Rechenzentrum
IT-Sicherheit

Colocation-Rechenzentrum: Potential & Gefahren beim Serverhousing

Colocation-Rechenzentren eignen sich ideal für Unternehmen, welche große Datenmengen verarbeiten und speichern müssen, jedoch keine eigene Infrastruktur aufbauen möchten. Denn der Eigenbetrieb kostet Zeit, Geld, Strom und Personal. Erfahren Sie jetzt, welche Vorteile das Serverhousing bietet, wie es um die IT-Sicherheit bestellt ist und welches Risiko oft unterschätzt wird.

Weiterlesen »
Frau im Homeoffice beim Videocall
IT-Sicherheit

IT-Sicherheit im Homeoffice: Cybercrime während Corona nimmt zu

Aufgrund der Coronakrise verlagert sich die Arbeit zunehmend ins Homeoffice. Dabei entstehen IT-Sicherheitslücken, welche schnell zum Einfallstor für Cyberkriminelle werden. Wir klären über die größten Gefahren auf und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Hardware im Homeoffice effizient vor Cyberangriffen schützen.

Weiterlesen »
Die Abstrahlzonen eines IT-Geräts
IT-Sicherheit

BSI Zonenmodell der Abstrahlsicherheit: Datenspionage über Abstrahlung vermeiden

Das Zonenmodell des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) spielt eine wichtige Rolle bei der IT-Sicherheit von Hardware. Bisher findet es vor allem Anwendung bei Informationen, die staatlichem Geheimschutz unterliegen. Doch auch für Unternehmen gewinnt das BSI Zonenmodell zunehmend an Relevanz, da Wirtschaftsspionage zu einem immer größeren Sicherheitsrisiko wird. In diesem Artikel erfahren Sie, was es mit dem nationalen Zonenmodell der Abstrahlsicherheit auf sich hat.

Weiterlesen »
sensible Daten werden ausgewertet
IT-Sicherheit

Analysemethoden sensibler Daten in der Cyberkriminalität

Sensible, vertrauliche und geheime Daten aus Unternehmen sind wertvolles Kapital für Nachrichtendienste und Cyberkriminelle. Dabei geht es häufig auch um Identitätsdiebstahl, erpresserischen Datenraub und digitale Spionage. Die Entschlüsselung, Aufbereitung und Auswertung der umfangreichen gestohlenen Daten erfolgen schnell, gezielt und professionell. Doch wie werten Cyberkriminelle die gesammelte Datenmengen aus?

Weiterlesen »
Cyberangriff über Radar
IT-Sicherheit

Cyberangriff durch Radaranstrahlung manipulierter IT-Kabel

Ausländische Nachrichtendienste spionieren Behörden und staatliche Einrichtungen aus. Die dafür entwickelten Methoden zum Datenraub setzen auch professionelle Cyberkriminellen ein. Beide Seiten nutzen die aktuellen technischen Möglichkeiten zur digitalen Wirtschaftsspionage und Sabotage. Eine dieser Methoden des Cyberangriffs ist die Radaranstrahlung manipulierter IT-Kabel und –Geräte. Wie das funktioniert und wie Sie sich dagegen schützen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen »